Private Krankenversicherung Vergleich

  • Werden Sie jetzt Patient 1. Klasse
  • Freie Tarifwahl - individuelle Zusammenstellung
  • Tarife mit oder ohne Selbstbeteiligung möglich
Jetzt zum kostenlosen Vergleich

Riester-Rente Vergleich

Die Riester-Rente ist eine ergänzende Form der Altersvorsorge, um Versorgungslücken zu schließen. Die Riester-Rente ist staatlich gefördert und kapitalgedeckt. Während der Einzahlungsphase können die Beiträge in verschiedene Anlagen investiert werden. Dazu gehören: der Banksparplan, die Direktversicherung, die private Rentenversicherung, der Fondssparplan, die Pensionsfonds oder die Pensionskasse.

Zusätzlich zu den eigenen Einzahlungen wird die Riester-Rente staatlich gefördert. Hierfür werden Steuerfreibeträge oder eine staatlichen Zulage aufgewendet. Dabei fließt die Altersvorsorgezulage direkt in die Verträge der Riester-Rente mit ein.

Die Riester-Produkte werden vom Bundesaufsichtsamt für Versicherungswesen geprüft und zertifiziert. Dafür müssen die gesetzlichen Mindestanforderungen wie eine Mindestverzinsung und garantierte Rückzahlung der eingezahlten Beitragshöhe erfüllt werden. Zudem sind die Anbieter verpflichtet die Versicherungsinteressenten ausreichend zu informieren. Diese Informationspflicht bezieht sich vor allem auf die Zusammensetzung des Portfolios, die Anlagemöglichkeiten und das Risikopotenzial.

Je nach Ausgestaltung des Vertrages können die Leistungen der Riester-Rente variieren. Zum einen gibt es die Möglichkeit der lebenslangen Rente mit Garantiezeit, zum anderen die lebenslange Rente mit zusätzlicher Todesfallleistung. Bei der lebenslangen Rente mit Garantiezeit wird die Rente im Todesfall des Versicherungsnehmers über einen bestimmten vorher vereinbarten Zeitraum weiter an die Hinterbliebenen ausbezahlt. Bei der Riester-Rente mit Todesfall-Leistung wird das angesparte Kapital, abzüglich der bereits geleisteten Rentenzahlungen, an die Hinterbliebenen ausbezahlt.

Die gesparten Beiträge werden bei der Riester-Rente generell nicht in einer Summe ausbezahlt, sondern lebenslang verrentet. Zudem wird keine Abgeltungssteuer erhoben. Zwar handelt es sich bei der Riester-Rente um eine Kapitalanlage, da diese jedoch der privaten Vorsorge dient, ist sie von der Abgeltungssteuer ausgenommen.