Private Krankenversicherung Vergleich

  • Werden Sie jetzt Patient 1. Klasse
  • Freie Tarifwahl - individuelle Zusammenstellung
  • Tarife mit oder ohne Selbstbeteiligung möglich
Jetzt zum kostenlosen Vergleich
Rürup-Rente Informationen

Neben der Riester-Rente ist die Rürup-Rente eine weitere Möglichkeit der Altersvorsorge, die staatlich gefördert wird. Mit der sogenannten Basis-Rente können Versorgungslücken im Alter geschlossen werden.

Prinzipiell kann jeder die Rürup-Rente in Anspruch nehmen. Besonders lohnenswert ist die Basis-Rente für Selbstständige und Freiberufler. Da diese nicht über die gesetzliche Rentenversicherung oder ein berufsständisches Versorgungswerk abgesichert sind. Aber auch für Beamte und Angestellte, die Steuern sparen wollen, kann die Rürup-Rente eine gute Alternative sein.

So können Angestellte mit Hilfe der Basis-Rente ein zusätzliches Vermögen für das Alter aufbauen und gleichzeitig Steuern sparen. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung unter steuerbegünstigte Vermögensaufwendungen fallen. Auch ältere Versicherungsnehmer können von der Basis-Rente profitieren. Dank der Einzahlung eines einmaligen hohen Betrages können Versorgungslücken geschlossen und Steuern gespart werden. Denn die Rürup-Rente unterliegt der nachgelagerten Besteuerung. Das heißt, dass das Kapital zunächst steuerfrei angespart wird und erst bei der Auszahlung versteuert wird.

Bei Arbeitslosigkeit kann die Ansparphase der Rürup-Rente nicht zur Berechnung des Arbeitslosengeldes II herangezogen werden. Des Weiteren sind die angesparten Beiträge der Basis-Rente vor Konkurs und Pfändung geschützt. Allerdings ist die Rürup-Rente nicht übertragbar. Das heißt, sie kann nicht beliehen, veräußert oder vererbt werden, sondern kann nur vom Versicherungsnehmer selbst in Anspruch genommen werden. Im Todesfall des Beitragszahlers fallen alle eingezahlten Beiträge sowie deren Renditen an die Versicherungsgesellschaft. Nur mit einer Todesfallabsicherung kann dies durch den Beitragszahler verhindert werden. Für die Absicherung der Familie, des Ehepartners und der Kinder bietet sich ein Hinterbliebenenschutz an.

Für den Fall der Berufsunfähigkeit bieten die meisten Versicherungsgesellschaften eine Zusatzversicherung zur Rürup-Rente an. Dabei werden auch die Beiträge für die zusätzliche Versicherung steuerlich gefördert.